Ein Netzwerk mal anders betrachtet

Netzwerke sind für jeden von und derart selbstverständlich geworden dass niemand mehr großartig darüber nachdenkt wie so etwas funktioniert.
An der Stelle möchte ich das mal aus einem sehr vereinfachten Blickwinkel wagen. Dabei geht es mir weniger um das Fachliche als darum die Funktionalität mit einfachen Worten Laien nahe zu bringen.

Zunächst was ist ein Netzwerk und wie funktioniert ein solches...
Ein Netzwerk besteht aus mindestens zwei oder mehr Geräten. Bedeutet wenn man zu Hause einen Router installiert und daran einen Rechner anschließt, egal ob mit oder ohne Kabel, erstellt man ein Netzwerk.
Interessant ist es sicherlich zu wissen was so ein Router eigentlich macht. Einfach ausgedrückt ist der Router der im Netzwerk, welcher die Wege in das internet und seine Informationen kennt. Der Fachmann spricht an der Stelle von Routing - eine Route beschreibt den Weg von einem Punkt in einem Netzwerk zu einem anderen Punkt. Zusätzlich übersetzt der Router dann noch eine öffentliche IP-Adresse zu einer privaten und umgekehrt. IP-Adressen muss man in einem Netzwerk betrachten wie eine Hausnummer. Die Kombination aus Ort, Strasse und Hausnummer macht an einem Ort die Adresse eindeutig. Genau das selbe ist es im Internet - Ort und Straße werden durch eine öffentliche IP ersetzt, die Hausnummer ist dann die private IP. Der Router kennt beide Adressen und findet so den Weg vom Internet zum Rechner und wieder zurück. Technisch realisiert wird das über Netzwerkpakete, was an der Stelle aber für eine einfache Erklärung eher unerheblich ist.

Wofür braucht man eigentlich ein Netzwerk?
Üblich ist es heute in einer Familie dass jeder ein Smartphon, ein Tablet und / oder einen Rechner besitzt. Nun macht es wenig Sinn, auch nicht für den Internetanbieter - Hausanschlüsse sind nun ein mal begrenzt - für jeden Benutzer einen separaten Anschluss anzubieten, auch der Benutzer wird aus Kostengründen eher nicht an mehreren Anschlüssen interessiert sein.
In einem Netzwerk kann man Drucker, den Internetzugang und Speichersysteme gemeinsam nutzen. Das macht dann Sinn wenn man sich die Kostenseite betrachtet. Man braucht eben alles nur ein mal und nicht mehrmals. So muss dann z.B. auch nur ein Gerät aktuell gehalten werden, so minimiert sich dann auch der Zeitaufwand den man dafür aufwenden muss.
Genau das Selbe gilt natürlich auch für Firmen, hier vervielfachen sich dann einfach nur die Anwendungen. Es wird zentral gesichert und somit sicher gestellt dass Datenverluste nahezu unmöglich werden. Es wird intern kommuniziert mit Messenger, oder Mail, man nutzt gemeinsame Adressbücher und / oder Kalender, Datenbanklösungen werden gemeinsam genutzt und vieles mehr. Im privaten Umfeld geht es eher um Streaming oder Multimedia-Server, vielleicht auch mal um eine zentrale Sicherung.
Dennoch ist die Zielsetzung immer die Selbe, ein Netzwerk dient der Vereinheitlichung von Funktionalitäten und somit den Aufwand und die Pflege.

Mein Fazit:
Netzwerke sind sinnvoll wenn mehrere Geräte oder Personen die selben Dienste nutzen sollen. Für ein einzelnes Gerät macht ein Netzwerk selten Sinn, mit der Ausnahme wenn man ohne Kabel kommunizieren möchte, denn dazu benötigt man WLAN und das ist einfach ein kabelloses Netzwerk.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die IP-Adressen wird durch die Erweiterung "anonymizeIP()"nur gekürzt weiterverarbeitet werden, um einen direkten Personenbezug auszuschließen. Sie können die Erfassung auch durch das Setzen eines Opt-Out-Cookies unterbinden. Wenn Sie die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindern möchten, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Opt-Out
Weitere Informationen Ok Ablehnen